Die Glocke von Schönbrunn

Die Trinitatisglocke

Eines der ältesten erhaltenes Zeugnisse von Schönbrunn ist die Trinitatisglocke aus dem Jahre 1612:

Die Glocke hat eine bewegte Geschichte:

Im Jahre 1612 gegossen von Adam Schraub in Troppau und vom damaligen Komtur Ferdinand Graf von Trautmannsdorf der Kirche gestiftet. 1943 wurde die Glocke abgenommen und sollte zu Kriegsmaterial eingeschmolzen werden. Auf dem Glockenlagerplatz in Hamburg wurde sie wiederentdeckt und hängt heute in der

St. Marienkirche zu Jackerath (52445 Titz, Jackerath).

 
Mehr zum Thema: