Münster, 2012


5. Internationales Vielhauer-Treffen
17. - 20. 05. 2012
in D 48624 Schöppingen in Westfalen

Am Donnerstagabend versammelten sich die VIELHAUER (darunter 6 Vielhauer aus den USA) im Hotel „Zum Rathaus Tietmeyer“ am alten Rathaus in Schöppingen. Es war ein großes Hallo beim Wiedersehen und eine freundliche Begrüßung der Neulinge.

Am Freitag traf sich die ganze Gruppe vor dem Hotel, um gemeinsam nach Münster zu fahren. Mit dem Schnellbus dauerte die Fahrt nur 45 Minuten. Unter Walters Führung starteten wir einen ausführlichen Stadtrundgang zu den vielen Sehenswürdigkeiten der schönsten deutschen Stadt (Urteil des Bundespräsidenten Theodor Heus). Auf unserem Weg sahen wir die Überwasserkirche, den Dom, das historische Rathaus, die Lambertikirche, den Erbdrostenhof, die Clemenskirche und das Schloss. Vor der Besichtigung des Friedensaals machten wir Pause im Schlossgarten Restaurant und hatten danach Zeit zur freien Verfügung. Ein gemeinsames Abendessen im Hotel Feldmann rundete den erlebnisreichen Tag ab.

Am Samstag machten wir ab 10:00 h einen Stadtrundgang unter sachkundiger Führung durch Herrn Tietmeyer in Schöppingen, das auf eine mehr als 1150jährige Geschichte zurückblicken kann. Die Kirche St. Brictius ist eine Gründung Karls d. G. zur Missionierung des Münsterlandes. In diesem Gotteshaus befindet sich der unter Kunsthistorikern viel beachtete Flügelaltar des „Meisters von Schöppingen“. Eine befestigte Stadt wurde um 1370 errichtet, die noch heute durch ein im Jahre 1583 errichtetes Renaissance-Rathaus geziert wird.

Gegen 14:00 h war eine Fahrt zum „Käsehof Ramsberg“ angesetzt, einem Bauerhof mit eigener Käserei und Biogasanlage. Ein Besuch der Wallfahrtskapelle Eggerode und des Wasser-Schloss Darfeld rundete das Nachmittagsprogramm ab.

Um 20:00 h versammelten sich die Teilnehmer des Treffens zum „Vielhauer-Abend“ im Alten Rathaus, in dem uns das Hotel Tietmeyer ein ausgezeichnetes Buffet servierte. Eine „Power-Point-Präsentation“ gab einen Einblick in den Stand der Vielhauer-Forschung.

Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Wortgottesdienst am Sonntagmorgen in der evangelischen Kirche von Schöppingen. Danach wurde sehr herzlich Abschied genommen mit dem Versprechen, beim nächsten Treffen wieder dabei zu sein.

Es bleibt dem Berichterstatter noch die angenehme Pflicht, Walter Vielhauer und seiner Frau Hedwig, sowie den Söhnen Robert und Markus, Lob, Dank und Anerkennung im Namen der Gruppe auszusprechen.

Zum Schluss ergeht die Einladung von Karl-Heinz Vielhauer zum

6. Internationalem Namensvetterntreffen vom 29 Mai - 1. Juni 2014 in D-67346 Speyer

Ich bitte diesen Termin vorzumerken, und sende Grüße von Vielhauer zu Vielhauer

Hans L. Vielhauer


 

 
Mehr zum Thema: